Grollander Geschichte(n) Die Internetpräsenz zum Buch

Die Geschichte einer Bremer Gartenstadtsiedlung

Das neue Grolland-Buch  – 2. Auflage

Von der Urbarmachung vor
800 Jahren,

über den Siedlungsbau seit rund 80 Jahren, die Entwicklung zum lebendigen Ortsteil bis in die Gegenwart:

Auf 296 Seiten gibt es mehr als eine Chronik, erzählt wird über das Leben in Grolland, Ereignisse und die Vielfalt seiner Einwohner.

Gerade ist die zweite, leicht aktualisierte, Auflage erschienen.

 

In den Wettbewerb „Bremer Preis für Heimatforschung“ der Wittheit zu Bremen wurde das Buch im April 2018 mit einer lobenden Erwähnung eingeschlossen. Die Jury bescheinigte dem Autoren „echten Forschergeist“. Die Geschichte Bremens sei nicht nur eine Sache der Innenstadt, sondern auch ein Anliegen der Ränder, der Bürgerinnen und Bürger, die über lange Zeit hier gelebt haben und heimisch geworden sind, so Prof. Dr. Hans Kloft als Vorsitzender.